Zielgruppenoptimierte Fachübersetzung

Jede Art von Text oder Dokumentation ist an eine bestimmte Zielgruppe gerichtet. Technische Ausdrücke in an Endkunden gerichteten Prospekten können diese verschrecken, und die blumige Sprache des Marketings in einem Wartungshandbuch kann die Techniker verwirren. Synonyme in der technischen Dokumentation multiplizieren nicht nur die Übersetzungskosten sondern auch die Kosten des Kundendienstes.

Mit anderen Worten, der FachÜbersetzer muss die Zielgruppe des Textes exakt ansprechen, soll es eine gute Fachübersetzung werden. Das Team der Übersetzer Spanisch-Deutsch-Spanisch unterstützt Sie bei der optimalen und zielgruppengerechten Umsetzung Ihrer Übersetzungsprojekte.

Schulungen

Albisa unterstützt nicht nur seine Übersetzerteams mit regelmäßigen Schulungen zu aktuellen Technologien und Arbeitsweisen, sondern bietet diese auch seinen Kunden und Mitbewerbern an. Dadurch garantieren wir nicht nur, dass bei unseren Fachübersetzungen die optimalen Voraussetzungen für hochwertige Texte gegeben sind, sondern auch der gesamte Übersetzungsmarkt, und damit unsere Kunden, einen Mehrwert erhalten.
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!

Fachübersetzer nach Norm: DIN EN 17100

Albisa, vertreten durch seinen Geschäftsinhaber Heinz Rudolf, gehört von Beginn an (2002) dem Spanischen Komitee CTN 174 der Europäischen Norm DIN EN ISO 17100:2016-05 (D): Übersetzungsdienstleistungen – Anforderungen an Übersetzungsdienstleistungen (ISO 17100:2015); Deutsche Fassung EN ISO 17100:2015, ersetzt die alte DIN EN 15038 :2006-08, zu erkaufen unter http://www.beuth.de/en/standard/din-en-iso-17100/246682286) an, und hat sich an der Erarbeitung der Norm aktiv beteiligt.

Von daher ist es nur logisch, dass dem von Albisa zusammengestellten Team der Übersetzer Spanisch-Deutsch-Spanisch ausschließlich Übersetzer und Korrektoren gehören, die nach den Kriterien dieser Norm ausgewählt wurden.

Demnach müssen unsere Übersetzer, die an Übersetzungsprojekten gemäß dieser Norm beteiligt sind, mindestens eine der drei Voraussetzungen erfüllen.

Eine formale höhere Übersetzungsausbildung (anerkannter Hochschulabschluss).

Eine vergleichbare Ausbildung in einem anderen Fachbereich mit mindestens zwei Jahren dokumentierter Übersetzungserfahrung.

Mindestens fünf Jahre dokumentierte professionelle Übersetzungserfahrung.

Für technische und Fachübersetzungen bevorzugen wir in erster Linie studierte Experten eines Faches, die dann zusätzlich Erfahrung in der Übersetzung gesammelt haben. Zusätzlich werden sie von Albisa regelmäßig bewertet und geschult.

Das Prinzip der Muttersprache versus „Starke Sprache“

Im Grunde geht jeder davon aus, dass ein Fachübersetzer Zweisprachig ist. Aber was bedeutet heutzutage „Zweisprachigkeit“?

Zweisprachigkeit ist…
… zwei Sprachen zu verstehen und zu sprechen
… eine starke und eine schwache Sprache zu sprechen
… zwei Sprachen miteinander zu vermischen
… in zwei Sprachen zu denken und zu fühlen
… Gestik, Mimik und Melodie zweier Sprachen zu gebrauchen
… sich in zwei Sprachkulturen zu bewegen
… keine Überforderung
… begleitet von unterschiedlichen Rahmenbedingungen
… Voraussetzung für Handlungsfähigkeit
… eine Ressource
(Quelle: Anja Leist-Villis: Zweisprachigkeit)

Die Zwei- oder Mehrsprachigkeit ist mittlerweile auch in Europa zur Normalität geworden, im Bildungssystem – weder in Deutschland noch in Spanien – leider dagegen nicht.

Die Zweisprachigkeit einer Person ist etwas Dynamisches: Der Stellenwert der Sprachen und der Grad ihrer Beherrschung kann sich im Laufe eines Lebens je nach Umfeld, Vorlieben, Aufenthalts- und Studienort etc. mehrmals verändern. Das heißt mit anderen Worten: einmal ist eine Sprache besser ausgebildet und, je nach Umstand, dann wieder mal die andere. (Sehr schön nachzulesen – und besonders ratsam für die Eltern unserer Kunden- in dem oben angezeigten Artikel von Anja Leist-Villis.)

Wohl auf diesem defizienten Bildungssytem basierend, geistert in der Übersetzungsindustrie immer noch die veraltete Vorstellung der statischen „Muttersprache“ umher. Dies ist allenfalls für Übersetzer der älteren Generation zutreffend. Die meisten Übersetzungsagenturen garantieren Ihren Kunden immer noch, dass sie ausschließlich „Muttersprachler“ beschäftigen als eine Garantie für Qualität. Wenn man sie beim Wort nehmen darf, müssen sie konsequenterweise bald schließen, denn die „Muttersprachler“ stehen, provokativ ausgedrückt, kurz vor der Ausrottung!

Albisa achtet bei seinem Team der Übersetzer Spanisch-Deutsch-Spanisch darauf, dass die zu übersetzende Fach- und Zielsprache mit der aktuellen starken Sprache seiner Übersetzer übereinstimmt.

Jetzt kostenloses Angebot anfordern!